The Freak and the Teacups

60ies Rock mit Witz

STEVEN PARRY, Hammond Orgel und Gesang
JULIAN HÄUSERMANN, Schlagzeug
KASPAR SCHOCH, E-Bass
EMANUEL DÖSSEGGER, E-Gitarre

Die vier jungen Musiker von «The Freak And The Teacups» kombinieren Hammondorgel dominierenden 60ies Rock mit stoisch gesungenen Liedern über Schwarztee, Züge und Busstationen. Die Kombination von rockigem Sound mit Rock n’ Roll untypischen Textinhalten ist überraschend und witzig, wie auch die Lebensweisheiten, die der Freak (Steven Parry) zwischen den Stücken gerne an des Publikum weiterreicht.

STEVEN PARRY (1983) spielt in «The Freak And The Teacups» die Hammondorgel und singt dazu mit tiefer Stimme über alltägliche Begebenheiten. Alle Songs stammen aus seiner Feder. Er produzierte das Album «Where Is My Tea?» in seinem Heimstudio. Daneben tritt er seit vier Jahren regelmässig als Pianist und Sänger mit «Sugar and the Josephines» auf, wo er die Stücke aus den Bereichen Jazz, Chansons, Soul und Singer / Songwriter von den 20er Jahren bis heute arrangiert. Nebst diesen konzertanten Formationen ist er seit bald vier Jahren als Barpianist im Restaurant Einstein tätig und steuert mit seinen dezenten Klängen zu einem gediegenen Ambiente bei.

JULIAN HÄUSERMANN (1987) spielt als Schlagzeuger in verschiedenen Bands wie «The Ohnemeinensohnspielichkeinenton-Orchestra», «Chateau Liberté», «Hans&Hans» und «The Freak And The Teacups». Er hatte Unterricht bei Marco Käppeli an der Neuen Kantonsschule Aarau und bei Tony Renold an der Jazzschule Zürich. Mit der Veröffentlichung der CD «Where Is My Tea?» von «The Freak And The Teacups» war er das erste mal bei einer CD-Produktion dabei.

KASPAR SCHOCH (1980) ist Amateur. Trotzdem spielt er Bass (manchmal sogar Keyboards) in verschiedenen Bands und Projekten, hauptsächlich aber bei The Freak And The Teacups. Dort verkörpert er die hinreissende Lady Grey, die in der Szene auch als «the hardest working lady in show business» bekannt ist.

EMANUEL DÖSSEGGER (1986) lebt in Seon, ist angehender Pädagoge und spielt ausschliesslich die Gitarre, deren Faszination als Objekt er komplett erlegen ist. Die genaue Anzahl der von ihm besessenen Instrumente gilt selbst unter engen Freunden als ein Mysterium. Er war in unregelmässigen Abständen bei diversen Coverband-Projekten aktiv, bei denen er schliesslich nach und nach die anderen Bandmitglieder von «The Freak And The Teacups» kennengelernt hat. Nebenbei experimentiert er im Recording-Duo «Hans & Hans» mit diversen Musikstilen.

Kontakt

Steven Parry
Schachen 8
CH-5000 Aarau

062 822 14 87
stevenparry83@hotmail.com
www.thefreakandtheteacups.ch

Pro Argovia Artist:

2010